Sprache/Language

 

 

logos kombo

Termin 2018:
1. & 2. September

SUUNTO präsentiert die nächste Generation seiner Multisport-Uhren

suunto spartan

Die lang erwartete, nächste Generation der Multisport-Uhren von SUUNTO ist ab August erhältlich. Anfang Juni präsentiert der finnische Uhrenspezialist die SUUNTO Spartan Ultra, eine Premium-Multisport-GPS-Uhr für Sportler und Abenteurer. Zugleich hat SUUNTO seine Online-Plattform Movescount.com um neue Features erweitert und optimiert.

„Wir wurden oft gefragt, was auf die Ambit3 Kollektion folgt. Nun können wir einen Nachfolger präsentieren: die SUUNTO Spartan Ultra“, erklärt Sami Arhomaa, Performance Business Unit Director von SUUNTO. Sie ist die nächste Generation der Multisport-Uhren und für jedes Abenteuer zu haben. Dank ihrer einzigartigen Features ist sie Athleten und Abenteurer gleichermaßen gemacht. Neben einem Farb-Touchscreen überzeugt die Uhr durch zahlreiche voreingestellte sportartspezifische Trainingsformen und -programme. Durch die Verknüpfung zur erneuerten Online-Plattform Movescount.com können die Nutzer auf die zahlreichen Community-Daten zurückgreifen. Zu diesem Rundum-Angebot gehören außerdem die neuen Uhren der SUUNTO Spartan-Ultra-Serie und eine App für iPhone und Android.
„In einer rasanten Welt mit einer überwältigenden Flut an Informationen benötigen Athleten bessere Funktionen, um exakt bestimmen zu können, wie effektiv sie sich ihren Zielen nähern“, sagt Sami Arhomaa. „Menschen werden motiviert bei der Vorstellung, sich weiter zu entwickeln und sie wollen wissen, ob sie dabei richtig vorgehen. Immer mehr Sportler suchen deshalb Hilfe bei Gleichgesinnten für Rat und Inspiration. Durch den gewonnenen Austausch mit Athleten und Trainern aus der ganzen Welt gehen wir mit der Spartan Ultra genau auf diese Bedürfnisse ein. Wir sind überzeugt, dass sie helfen werden, um die persönlichen Ziele sogar noch zu übertreffen.“

Eine Uhr für Abenteurer

Die SUUNTO Spartan Ultra wird in Finnland handgefertigt und ist gemacht, um bei allen Bedingungen zu bestehen. Sie ist bis zu einer Tiefe von 100 Metern wasserfest und weist einen langlebigen Farb-Touchscreen auf, der durch seine gute Sichtbarkeit auch in hellem Sonnenlicht überzeugt. Das Gehäuse der Uhr besteht aus mit Polyamid verstärkter Glasfaser, Saphirkristallglas und einer Edelstahl- oder Titan-5-Lünette. Für Multisport-Abenteuer bietet die SUUNTO Spartan Ultra Navigationsmöglichkeiten, einen barometrischen Höhenmesser mit FusedAlti™, einen digitalen Kompass und eine langlebige Batterie. Die SUUNTO Spartan Kollektion beinhaltet vier Modelle: All Black Titanium, Stealth Titanium, Weiß und Schwarz. Jedes davon ist erhältlich mit oder ohne den SUUNTO Smart Sensor für die Überwachung der Herzfrequenz. Ab August sind die Uhren erhältlich. Die Spartan Ultra wird um Funktionen und Updates im Laufe des Jahres erweitert.
Weitere Informationen unter www.suunto.com/de-DE/Produkte/Sportuhren/Suunto-Spartan/.

Auch bei der 7. Auflage bekommen wir eine sensationelle Unterstützung von ISUZU - Das Eventauto cruised schon durch die Gegend um wieder fleissig die Sachpreise, Trophäen, Banner, Verpflegung etc. für die 2 Großevents CTG und STR einzusammeln.

Auch das erste "Kick-Off" Training am Salzburgring wurde heute bei sensationellen Bedingungen gestartet.

Die Inlineskating Saison läuft ja schon seit ein paar Wochen, jedoch die Skriollersaison startet in Österreich kommendes Wochenede. Am Freitag (27. Mai) gibt es ein Bergrennen über 9.5 km von Ebensee zum Offensee und am Samstag (28. Mai) in Lengau ein Rennen über 12 km. Beide Rennen im Massenstart und mit freier Technikwahl (Klassik oder Skating). Die Inliner bestreiten am Samstag einen Halbmarathon und am Sonntag (29. Mai) wird das ganze mit einem Marathon in Schwanenstadt gekrönt. Hier die detaillierten Infos.

Die Anmeldung für die Inlineskatingbewerbe bei Skate the Ring und für alle Bewerbe bei Climb the Goas sind bereits geöffnet. Die Anmeldung für die Skirollerbewerbe bei STR wird in Kürze geöffnet. Bis Ende Mai gilt der Frühbucherbonus, danach erhöht sich bei Skate the Ring (Inline) und bei Climb the Goas die Nenngebühr um 5 Euro bis Ende Juni. Also schnell anmelden und sich den Bonus sichern. Bei den Skirollerbewerben bei STR gilt die Vereinscupgebühr bis zum Nennschluss.

Zum dritten Male werden bei Skate the Ring die Kickbiker an den Start gehen. Kurz vor dem Start des Skiroller Hauptbewerbes über 50/30 km wird im Massenstart angekickt für "Kick the RIng 3.0" über die Marathondistanz (10 Runden) und zugleich zur öster. Meisterschaft. Wie aus einem aktuellen SN Bericht hervorgeht finden bereits jetzt schon harte und lange Trainingstouren mit einer Distanz über 400 km in Österreich statt. Wir freuen uns auf rege Teilnahme und viele sportliche Abenteuer im Training und Wettkampf mit den Trettrollern.

      "RELAXED 2 LAPS (R2L)"    

Als neuen Rahmenbewerb möchten wir "Relaxed 2 Laps" am Salzburgring vorstellen. Dieses Event soll vor Allem den Breiten-, Fitness und Funsport ansprechen, alle für die die 10 Runden am Ring über die Marathondistanz zu lange, und/oder zu hart, und/oder zu mühsam erscheinen. Einfach zwei individuell gesteuert "entspannte" Runden am Salzburgring absolvieren - aber das ganze im engen Kontakt und gemeinsam mit der internationalen Weltelite und dem großen Starterfeld beim Marathonbewerb. Also einfach hier anmelden und den autofreien Salzburgring bei "Skate the RIng 7.0" am 14. August genießen - Startgeld bleibt bis zum Nennschluss am 10. August konstant bei 25 Euro. Tolle Sachpreise erwarten die schnellsten drei Damen und Herren.

Zum Seitenanfang