Sprache/Language

 

 

logos kombo

Termin 2018:

1. & 2. September

Es freut uns sehr den renommierten österreichischen Handschuhhersteller ESKA als Kooperationspartner bei STR und CTG begrüßen zu dürfen.

 

Anbei eine Beschreibung des Skilanglauf Topmodells und der Firma ESKA:

1404 PULSE – PLAY WITH THE POWER, TRUST IN YOUR GLOVES:

Funktioneller Outdoor Handschuh mit GORE® WINDSTOPPER® Softshell und enganliegender Stulpe. Für festen und sicheren Halt sorgt der Klettverschluss am Stulpenende. Robuster Griff durch Digital Leder Innenhand. Der perfekte Allround Handschuh für leistungsintensive Tätigkeiten, wie Langlaufen, Radfahren und Nordic Walking.

ESKA® - der Tradition verbunden, der Zukunft gewidmet, den Kunden verpflichtet:

Wenn Leidenschaft auf Fingerspitzengefühl trifft, muss es ESKA® sein. Seit über 100 Jahren steht der Name für innovative Handwerkskunst. Was 1912 als Familienbetrieb begann, hat sich im Laufe der Jahrzehnte zu einer weltweit führenden Handschuhmarke entwickelt. Heute ist das Unternehmen in Thalheim bei Wels (Austria) ansässig und wird erfolgreich in der vierten Familiengeneration geführt. ESKA® bietet langlebige Produkte an, auf die sich die Kunden in jeder Situation, jederzeit und ohne Kompromisse verlassen können – ob im Beruf, im Sport oder als modisches Accessoire. Mit langjähriger Erfahrung und der daraus resultierenden Handschuhmacher-Handwerkskunst produziert ESKA® ausgezeichnete Produkte für die ganze Welt - engineered in Austria -, immer orientiert an den spezifischen Bedürfnissen der Kunden. Das vielseitige Portfolio reicht heute von Ski-, Feuerwehr- und Arbeitsschutzhandschuhen über Militär-, Behörden-, THL- und Polizeihandschuhe bis hin zu eleganten Lederhandschuhen und Motorradhandschuhen.

Anbei ein Angebot unseres Partner "der Doppelstock.at"

Doppelstock inserat2016

Die Inlineskating Saison läuft ja schon seit ein paar Wochen, jedoch die Skriollersaison startet in Österreich kommendes Wochenede. Am Freitag (27. Mai) gibt es ein Bergrennen über 9.5 km von Ebensee zum Offensee und am Samstag (28. Mai) in Lengau ein Rennen über 12 km. Beide Rennen im Massenstart und mit freier Technikwahl (Klassik oder Skating). Die Inliner bestreiten am Samstag einen Halbmarathon und am Sonntag (29. Mai) wird das ganze mit einem Marathon in Schwanenstadt gekrönt. Hier die detaillierten Infos.

Die Anmeldung für die Inlineskatingbewerbe bei Skate the Ring und für alle Bewerbe bei Climb the Goas sind bereits geöffnet. Die Anmeldung für die Skirollerbewerbe bei STR wird in Kürze geöffnet. Bis Ende Mai gilt der Frühbucherbonus, danach erhöht sich bei Skate the Ring (Inline) und bei Climb the Goas die Nenngebühr um 5 Euro bis Ende Juni. Also schnell anmelden und sich den Bonus sichern. Bei den Skirollerbewerben bei STR gilt die Vereinscupgebühr bis zum Nennschluss.

Zum dritten Male werden bei Skate the Ring die Kickbiker an den Start gehen. Kurz vor dem Start des Skiroller Hauptbewerbes über 50/30 km wird im Massenstart angekickt für "Kick the RIng 3.0" über die Marathondistanz (10 Runden) und zugleich zur öster. Meisterschaft. Wie aus einem aktuellen SN Bericht hervorgeht finden bereits jetzt schon harte und lange Trainingstouren mit einer Distanz über 400 km in Österreich statt. Wir freuen uns auf rege Teilnahme und viele sportliche Abenteuer im Training und Wettkampf mit den Trettrollern.

      "RELAXED 2 LAPS (R2L)"    

Als neuen Rahmenbewerb möchten wir "Relaxed 2 Laps" am Salzburgring vorstellen. Dieses Event soll vor Allem den Breiten-, Fitness und Funsport ansprechen, alle für die die 10 Runden am Ring über die Marathondistanz zu lange, und/oder zu hart, und/oder zu mühsam erscheinen. Einfach zwei individuell gesteuert "entspannte" Runden am Salzburgring absolvieren - aber das ganze im engen Kontakt und gemeinsam mit der internationalen Weltelite und dem großen Starterfeld beim Marathonbewerb. Also einfach hier anmelden und den autofreien Salzburgring bei "Skate the RIng 7.0" am 14. August genießen - Startgeld bleibt bis zum Nennschluss am 10. August konstant bei 25 Euro. Tolle Sachpreise erwarten die schnellsten drei Damen und Herren.

Zum Seitenanfang