Im Herbst 2008 hat Skate the Ring begonnen mit einer harten Trainingseinheit: 50 Kilometer auf Skirollern am Salzburgring. Zu zweit. Am Ende mit der Erkenntnis, dass ein flotter Skiroller nicht ganz unpraktisch ist und mit einem Hungerast, der der nahegelegenen Tankstelle eine Umsatzspitze beschert hat. Doch die Idee, dass hier ein cooles Langlaufevent möglich wäre, hat sich zementiert. Ein Jahr später startete die erste Auflage von Skate the Ring. Wir feiern dieses Jahr somit eine Dekade von Skate the Ring - STR 10.0.

Und es wird die letzte Auflage sein. Alle an dieser Veranstaltung Beteiligten und wir beide im Speziellen lieben diesen Sport. Unser Ziel war es stets, einen Langlaufbewerb auf die Beine zu stellen, der dieser wunderbaren Sportart auch im Sommer eine tolle Bühne bietet. Ein großes „Come together“ der Langlauffamilie. Sauberer Sport von Jung bis Alt. Die 2010 ins Programm genommene Kombination mit dem Bergrennen Climb the Goas hat uns viele tolle Momente beschert. Wir haben alles ausprobiert: Verfolgung, Massenstarts, Einzelstart und sogar den Versuch eines Klassikrennens am Salzburgring. Egal in welcher Ausprägung, es waren immer super Wettkämpfe.

Berufliche Hochkonjunktur, aber vor Allem die Ereignisse, die die weltweite Langlaufwelt im Allgemeinen und die österreichische im Besonderen seit der WM in Seefeld erschüttern, haben uns den Antrieb genommen. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, Skate the Ring am 25. August 2019 ein letztes Mal durchzuführen. Climb the Goas wird 2019 bereits mit großer Sicherheit nicht mehr stattfinden. Wer weiß, welche Entwicklungen dieser Eklat bis zu diesem Datum noch nehmen wird, welche Anschuldigungen erhoben oder bestärkt, und welche wieder zurückgenommen werden. Wir hoffen darauf, dass die Aufklärung bestmöglich erfolgt und für alle Beteiligten die entsprechenden Konsequenzen gezogen werden. Doch unsere persönliche Enttäuschung und Trauer, über diese Entwicklungen macht uns ein weiteres Engagement für unsere Wettkämpfe unmöglich.

Somit wollen wir ein letztes Mal unser geliebtes Event stattfinden lassen. Ohne Österreichische Meisterschaften, ohne Vereinscup - einfach pures Skirollern ohne Verbandsinvolvierung. Die Schüler- und Jugendrennen wie gehabt, das sich super entwickelte Kid’s Race und einen Hauptbewerb über 30km bzw. 50km in der freien Technik. Wir wollen diesen Esprit und diesen Spaß am Langlaufen, der uns seit Kindesbeinen an beglückt, ein letztes Mal in unserem Wettkampf haben. Begleitet von den Inlinern und Kickbickern, die in den letzten Jahren diese Veranstaltung so bereichert haben. Und es wird das erste Mal seit 2008 sein, dass Tom und Luggi wieder gemeinsam die Rennroller anziehen und auf die 50 Kilometer gehen. Sportlicher Spirit, Teamgeist, Wertschätzung und Anerkennung gegenüber allen Teilnehmern und einfach a Gaudi bei „sauberer“ körperlicher Hochleistung über 50-km sind hier nur ein Paar unserer Attribute, die leider in der aktuellen Leistungssportwelt komplett abhandengekommen zu sein scheinen

Wir hoffen sehr, dass viele andere, die uns die Jahre über so treu begleitet haben, mit uns auf das schwarze Eis des Salzburgrings gehen und mit uns das erleben, was 2008 den Anstoß zu dieser Veranstaltung gab: einen coolen Langlaufbewerb im Sommer zu haben.

Tom & Luggi

PS: Rückmeldungen zu diesem Schritt bitte gern an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!